Haarausfall – Verursacht, Vorbeugung und Behandlung

Schönes glänzendes Haar ist vergleichbar mit Schönheit und Gesundheit Alopezie. Viele Menschen erleben jedoch ungerechtfertigtes, schütteres Haar, was sich negativ auf ihr soziales Leben und ihre Selbstwahrnehmung auswirkt. Haarausfall kann auf verschiedene Gründe zurückgeführt werden, darunter Hormonveränderungen, Schuppen, Kontakt mit Chemikalien, Nebenwirkungen starker Medikamente, Nebenwirkungen von Strahlung usw. Manchmal kann schütteres Haar der sichtbarste Aspekt einiger schwerwiegender Krankheiten, unzureichender Ernährung oder schwerwiegender körperlicher Probleme sein Bedingungen.

Führt zu schütterem Haar

Stress und damit verbundene Hormonveränderungen

Nebenwirkungen einiger Arzneimittel

Krankheit von Leber, Niere und anderen inneren Organen

Strahlung

Schuppen und andere Hautkrankheiten

Unvollständige Ernährung – Mangel an Proteinen, Mineralien (wie Zink) und Vitaminen

Exposition gegenüber Chemikalien

Übermäßiger Gebrauch von Shampoo, Seife

Anwendung von zu viel oder zu wenig Öl

Arten von schütterem Haar

Haarausfall kann je nach Art des Haarausfalls in verschiedene Arten eingeteilt werden.

Alopecia areata ist durch eine Reduzierung der Haare im Kreis gekennzeichnet. Dies wird hauptsächlich durch Stress und psychische Traumata verursacht. Bestimmte körperliche Zustände wie der systematische Lupas erythematodes (SLE) können ebenfalls eine Ursache für diesen Zustand sein.

Alopecia totalis ist gekennzeichnet durch eine vollständige Reduzierung der Haare aus dem Kopf, wobei eine Glatze und sogar unfruchtbare Augenbrauen zurückbleiben. Die Haut des Kopfes wird glatt.

Die diffuse Alopezie hat ungesunde, dünne und kurze Haare.

Trichotillomanie ist eine weitere Erkrankung, die bei Kindern weit verbreitet ist und durch Kinder gekennzeichnet ist, die an ihren Haaren ziehen und sie essen. Kinder tun dies ohne ihr bewusstes Wissen und die Haare, die sie essen, können als Haarball im Magen verbleiben, was zu Schmerzen führt.

Androgenetische Alopezie ist die häufigste Art der Haarausfall bei Männern. Dies wird durch übermäßige Aktivität von Androgen, einem Hormon, verursacht. Auch Frauen können unter diesem Problem leiden.

Ganzheitliches Essen gegen Haarausfall

Jeder Nährstoff, der zur normalen Körperfunktion beiträgt, ist auch für das richtige Haarwachstum erforderlich. Proteine, Kohlenhydrate, Lipide (Fett), Mineralien und Vitamine spielen eine wichtige Rolle für die Körperfunktion und das Haarwachstum. Eine unzureichende Ernährung wirkt sich auch zuerst auf das Haar aus.